Service-Navigation

Suchfunktion

Hinweise zur Kommunikation per E-Mail:

  • Notwendige Angaben und technische Voraussetzungen
    • Die De‑Mail ermöglicht eine sichere Übertragung sensibler Daten an Ihr Finanzamt. Alle De‑Mail-Nachrichten sind während des Versands verschlüsselt und es wird die eindeutige Identität von Senderin / Sender und Empfängerin / Empfänger sichergestellt.
    • Für den Versand von De‑Mails benötigen Sie ein De‑Mail‑Postfach. Die Kommunikation zwischen regulären E-Mail‑Adressen und De‑Mail‑Adressen ist nicht möglich.
    • De-Mails können maximal bis zu einer Größe von 15-17 MB (netto) an die Finanzämter in Baden‑Württemberg gesendet werden. Speicherplatzintensive De‑Mails bitten wir ausnahmsweise auf dem Postweg an Ihr Finanzamt zu übermitteln.
    • Bitte beachten Sie, dass De‑Mails keine rechtliche Wirkung haben, wenn die eigenhändige Unterschrift gesetzlich vorgeschrieben ist.
    • Ihre De‑Mail kann nur bearbeitet werden, wenn Sie Ihren Namen und Ihre Anschrift vollständig angegeben haben. Die zusätzliche Angabe Ihrer Telefonnummer sowie Ihrer Steuernummer und / oder Steuer‑Identifikationsnummer (IdNr.) erleichtern Ihrem Finanzamt die Beantwortung Ihrer Anfrage.
    • Ausführbare Anlagen wie EXE-, COM-Dateien o.ä. werden nicht zugestellt. Makros und Links in Dateien oder sonstige Funktionen lassen sich zum Schutz vor Schadsoftware nicht ausführen.
  • Antwort
    • Die Antwort auf eine De‑Mail kann elektronisch als De-Mail erfolgen, wenn Sie dies ausdrücklich wünschen.

Fußleiste